Willkommen bei der Musikvereinigung Ebensfeld!

Musik macht Spaß – das erstmalige Ensemble-Konzert der Musikvereinigung Ebensfeld

2019-04-07 MVE Ensemble-Konzert  A1Dass die Musikvereinigung Ebensfeld das Kulturwesen in der Marktgemeinde prägt wie kein anderer Verein ist sicherlich unbestritten. Nichtsdestotrotz lassen sich die Verantwortlichen um Vorstand Rudolf Dierauf und Dirigent Reinhold Stärk immer wieder neue Ideen einfallen, um das Musikalische Leben am Obermain zu bereichern. Nach einem ereignisreichen Jubiläumsjahr 2018, geprägt durch mehrere Großveranstaltungen bzw. Konzerte steht 2019 kaum nach, wenn auch auf etwas kleinerer Flamme. Nach dem Auftakt mit einem musikalisch erstklassigen Böhmischen Abend präsentierte nun der Nachwuchs im Rahmen eines erstmaligen Ensemble-Konzerts im Greßano-Saal sein Können.

Bei Kaffee und Kuchen unterhielten die jungen und auch etwas älteren Musikschüler die Zuhörer mit verschiedenster Musikliteratur, während Dirigent und Ausbilder Reinhold Stärk die kurzweilige Sonntagnachmittagsstunde moderierte. Nach einer gemeinsamen Eröffnung mit dem allseits bekannten Kanon vom Bruder Jakob präsentierten die unterschiedlichsten Gruppierungen ihr Können. Ein musikalisches Ausrufezeichen setzte gleich zu Beginn Britta Hornung an der Querflöte, die zunächst mit Klavierbegleitung ein Allegro von Telemann und dann zusammen mit Alisa Klauser und Lilly Hofmann einen Marsch aus der Barockzeit intonierte. Ganz andere Töne schlug dagegen das Blechbläserensemble mit Johann Löffler, Antonia Franke, Elias Löffler und Hanna Teuchgräber an, als sie die fränkische Stern Polka und dann den Monster Rock aufspielten. In die Welt der Muppet-Show entführte die Zuhörer dann das Flötenduett mit Johanna Löffler und Eva Murmann. Ein Percussion-Trio (oder auch Schlagwerk-Trio) gaben Jakob Zillig, Jonas Weidner und Tim Endres zum Besten. Vor dem Gemeinsamen Schlusslied, die Irischen Segenswünsche, oder auch unter dem Titel „Möge die Straße" bekannt, kam der große Auftritt der Musiker der Erwachsenen-Bläserklasse Bloos A-Moll. In dieser Form noch nie in Ebensfeld gehört, spielte Maria Schütz die Titelmelodie der Biene Maja auf dem Tenorhorn als Solo. Und das „Oldie-Blechbläserensemble" mit Maria, Andrea, Wolfgang, Robert, Jule und Norbert luden dann noch zum Swingen und Schunkeln mit dem Banana-Split, dem Schneewalzer und dem Song "Achy Breaky Heart" ein. Ein lang anhaltender Applaus für die unterhaltsamen Darbietungen ließ auf jeden Fall auf eine Neuauflage im nächsten Jahr hoffen.

Weitere Fotos unter:

Ensemble-Konzert 2019 - Fotos

 

O.W.

Zusätzliche Informationen